Dienstbarkeiten und Entschädigungsansätze

Am 26. Oktober 2021 beim VSE in Aarau
Datum
Di. 26. Okt. 2021 | 09:00 - 16:30
Adresse
Hintere Bahnhofstrasse 10, 5000 Aarau

Netzbetreiber, Landwirte sowie ihre Berater lassen sich seit fast 20 Jahren durch die Empfehlungen über die Entschädigungsansätze zwischen dem Schweizerischen Bauernverband (SBV) und dem Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) leiten.
Dies gilt nicht nur für die in den Empfehlungen explizit aufgeführten Situationen, sondern auch für darin nicht genannte Spezialfälle. Denn wer die Grundlagen für die Berechnungen der Ansätze kennt, kann die darin enthaltenen Regeln logisch weiterentwickeln und systematisch für sämtliche Situationen anwenden.

Ziel der Veranstaltung

  • Dienstbarkeitsverträge und Grundbucheintrag
  • Entstehung und Berechnung der Entschädigungsansätze SBV
  • Anwendung der Entschädigungsansätze aus der Praxis
  • Praxisbeispiele für Berechnung, Vertragsgestaltung und Verhandlung

Der Teilnehmer kennt die grundsätzliche Bedeutung von Dienstbarkeiten, deren Verwendung und die entsprechenden Inhalte. Er weiss, wie Entschädigungsansätze entstehen und wie sie in der Praxis angewendet werden. Aus den Praxisbeispielen lernt der Teilnehmer, wie Entschädigungen berechnet und Vertragsverhandlungen erfolgreich geführt werden.

 

Inhalt

Am Vormittag werden die Ansätze sowie deren Anwendung und Berechnung erklärt und an einem konkreten Beispiel einer Freileitung systematisch dargelegt. Ein juristischer Experte vermittelt das Wissen über die Vertragsgestaltung der ausgehandelten Vereinbarungen und den Grundbucheintrag der Dienstbarkeiten.
Am Nachmittag werden die Teilnehmer an praktischen Fallbeispielen die Entschädigung für Leitungen, Schächte, usw. berechnen, problematische Vertragsklauseln besprechen und korrigieren und ihr Verhandlungsgespür testen.

Zeit

Titel und Referent

08:30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmenden und Begrüssungskaffee

09:00 Uhr

Grundlagen Dienstbarkeitsverträge und Grundbucheintrag

• Eigentum und Besitz / Das Akzessionsprinzip

• Warum Dienstbarkeitsverträge?

• Erwerb des Durchleitungsrechts / Entstehung der Dienstbarkeit

• Exkurs: Grundstücke auf öffentlichem Grund

• Was, wenn kein Dienstbarkeitsvertrag abgeschlossen wird?

Dr. Markus Gredig, Rechtsanwalt, Swissgrid

09:30 Uhr

Inhalt des Dienstbarkeitsvertrags

• VSE-Muster (Redaktionshilfen)

• Datenübertragung / Situationsplan

• Verlegungskosten / Dauer des eingeräumten Rechts

• Baurecht für Trafostationen bzw. Kabelverteilkabinen / Einbaurecht für Trafostationen

Dr. Markus Gredig, Rechtsanwalt, Swissgrid

9:50 Uhr

Spezialfall Photovoltaikanlage

Dr. Markus Gredig, Rechtsanwalt, Swissgrid

10:15 Uhr

Kaffeepause

10:30 Uhr

Entstehung und Berechnung der Entschädigungsansätze SBV

• Grundsätzliche Überlegungen für die neuen Ansätze

• Grundlagen für die Ansätze

• Kurze Herleitung Zinssatz / Kapitalisierungsfaktor

• Aktuelle Anpassungen / Anpassungsperiode

• Zins- und Teuerungsanpassung

Ruedi Streit, Dipl. Ing.-Agr. ETH, Schweizer Bauernverband, Agriexpert

11:15 Uhr

Anwendung der Entschädigungsansätze aus der Praxis

• Grundsätze der Entschädigungsbemessung

• Vorgehensweise am Beispiel einer Freileitung

• Anwendung der Ansätze anhand verschiedener Masttypen und Standorte

• Thematik Pufferstreifen (Waldrand und entlang von Bachläufen)

• Entschädigung bei erdverlegten Leitungen

Othmar Neuhaus, Asset Process Manager, Energie Wasser Bern

12:00 Uhr

Mittagessen

13:30 Uhr

Praxisworkshop

Fallbeispiele / Praxisbeispiele aus den Themenbereichen der drei Referenten

(Vorstellung und Diskussion)

• Berechnungen

• Vertragsmodalitäten

• Verhandlungen

16:00 Uhr

 Schlussrunde Fragen

Alle Referenten

16:30 Uhr

Kursende

 

Referentinnen und Referenten

  • Dr. Markus Gredig, Rechtsanwalt, Senior Legal Counsel, Swissgrid AG
  • Ruedi Streit, dipl. Ing.-Agr. ETH, Schweizer Bauernverband, Agriexpert
  • Othmar Neuhaus, Elektroingenieur HTL mit Fachrichtung Energie- und Antriebstechnik, ist seit 2006 für Energie Wasser Bern (ewb) tätig

Datum

26. Oktober 2021

Zeit

08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Durchführungsort

Beim VSE in Aarau


An allen Präsenzveranstaltungen gilt COVID-Zertifikatspflicht. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne COVID-Zertifikat besteht die Möglichkeit der Online-Teilnahme. Der VSE verfügt über ein Schutzkonzept.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • Verantwortliche für den Netzbetrieb von EVU
  • Betriebsleiter von EVU
  • Landwirtschaftliche Beratungskräfte, Verbandsmitarbeiter und Landwirte
  • Kantonale Behördenmitglieder
  • Ingenieure
  • Geometer

Preis

CHF 990.-        VSE-Mitglied CHF 750.-

Kontakt

Zorica Cebic
Programmassistentin Weiterbildung Energie
Tel. +41 62 825 25 02
E-Mail zorica.cebic@strom.ch

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Veranstaltung elektronisch zu folgen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.